Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
DE65 3806 0186 7202 7770 10
GENODED1BRS

Spende via PayPal

Spendenbutton

Sie suchen ihr Tier?

Hier sehen Sie unsere Fundtiere – hoffentlich ist Ihres dabei.
Auf der Website koeln.de finden Sie eine Reihe von Tipps, was zu tun ist, wenn Ihr Haustier plötzlich verschwunden ist.


Link

Tier ID741_F_21
RasseEKH
Alter1.8.2021
Farbeschwarz mit weiß am Hals
Geschlechtmännlich (kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Link und sein Bruder Ganondorf 742-F_21 kamen als Welpen von Katze Tiefa 739_F_21 zusammen als Fundtiere zu uns ins Tierheim. Nun sind beide aus den Kinderschuhen herausgewachsen und wünschen sich ein Zuhause. Beide Katzen waren lange Zeit sehr ängstlich und panisch, doch auch verträglich. Immer noch sehr vorsichtig, nehmen Sie aber langsam Kontakt mit den *Zeibeinern* auf. Sie suchen ein Zuhause mit Freigang. Die Kater können einzeln vermittelt werden, optimal wäre es, wenn in einem Zuhause schon eine zutrauliche Zweitkatze wäre. DIE könnten dem jeweiligen Neuzugang das Leben in einem Zuhause nahe bringen/zeigen. Ließen sich hier im Tierheim Link und Ganondorf nicht einzeln, sondern nur zusammengekuschelt fotografieren, hat sich das auch verändert.

Meine Geschichte

FAST hätten wir ein Zuhause bekommen....doch leider gab es von dem Zweibeiner einen Rückzieher. SCHAAAAADE....

Die liebe Katzenkraulerin B. hat auch uns besucht. Sie hat ein grooooßes Herz für uns. Wir blieben zu Anfang unserer Bekanntschaft allerdings noch in unserem Versteck, doch sie hat uns mit Mama fotografiert.
DAS sagte sie:
*Tiefa* hat sich mit ihren beiden Söhnen *Link und Ganondorf* im Außengehege verkrochen und ich konnte von ihnen Fotos
Aber alle drei waren noch sehr panisch.* (Zu DER Zeit)

Eine Weil später:
*Beide "hängen" die meiste Zeit zusammen. Sie sind sehr schüchtern, trauen sich aber für Leckerchen aus dem Versteck
heraus und haben sich gar nicht mehr panisch gezeigt. Sie waren etwas skeptisch, als sie aber merkten, dass tolle Leckerchen
verteilt wurden, haben sie beide sich getraut. Ganondorf ist etwas mutiger.*

Zur Weiterentwicklung von Ganondorf und Link sagte B.:
*Link und Ganondorf *werden immer mutiger und zutraulicher. Ich darf schon ganz nah an sie herankommen.
Natürlich mit Knuspertaschen als Bestechungsleckerli.*

Ein paar Tage später sagte die liebe Katzenkraulerin B.:
**Link *wird immer mutiger, er traut sich schon zum Fressen heraus und während ich das Gehege sauber mache, lässt er
sich nicht von mir stören.*
Wieder eine Weile später:
*Link *zeigt immer mehr, dass er ein neugieriger Kater ist.

Und weiter gehts mit meiner *Öffnung* für die Menschenkontakte, sage ich, Link.
Heute sagte die liebe Katzenkraulerin B.:
*Link *wird immer zutraulicher.*

*Link *zeigt immer mehr, dass er ein neugieriger Kater ist.*

Einige Zeit später sagte die liebe Katzenkraulerin B.:
** Link *hat sich fast getraut, mich (auf dem Boden sitzend) zu beschnuppern. Es fehlten nur noch wenige Zentimeter.
*Ganondorf *hat sich von seinem "Teddy"-Sitz alles angeschaut.*

Ich wünsche den beiden so sehr ein Für-Immer-Zuhause, damit sie endlich zeigen können, was für tolle Katerchen sie sind.

Einige Tage später: *Katerchen Minos*hat Tierpflegerin Lucy heute zu Link und Ganondorf ins Gehege 5 umgesetzt.
Die Katzendamen in Gehege 4 waren sichtlich genervt von dem kleinen Wibbelstetz.

*Link *hat super souverän auf Minos reagiert.*

2 Tage danach:
Von *Link *habe ich neue Fotos gemacht und kann mich nur wiederholen:
Ein toller Typ, der langsam seine Scheu verliert.
I