Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau C. Bauer
c.bauer@tierheim-koeln-zollstock.de

Angelo

Tier ID494_Ü_19
RasseChihuahua
Alter8.9.2018
FarbeBraun-weiss
Geschlechtmännlich

Meine Geschichte

Ich bin hier im Tierheim, weil meine Besitzer meine Operation nicht bezahlen konnten. Mittlerweile habe ich die Operation (Femurkopfresektion wegen Nekrose) gut hinter mich gebracht. Als nächstes steht Physiotherapie auf dem Programm, damit ich mein Bein wieder richtig benutze. Ich bin zwar noch ein junger Spund, aber zeitlebens hat sich in meinem Kopf gespeichert, dass ich dieses Bein nicht richtig nutzen kann und jetzt dauert es natürlich auch ein wenig bis sich das in meinem Köpfchen wieder umspeichert.
Fremde Menschen sind mir anfangs schon unheimlich muss ich sagen. Wenn ich Zeit bekomme euch kennen zulernen, taue ich aber auf und krieche euch förmlich auf den Schoss. Wenn ich Schmerzen habe mache ich meiner Besorgnis schon auch mal Luft, klein aber oho oder wie sagt man.
Die Pfleger sagen, dass ich bestimmt vorher wie ein Prinz gelebt habe. Ich wurde bestimmt auch viel getragen. Das möchte ich in meinem neuen Zuhause nicht mehr, ich bin vielleicht klein, aber trotzdem ein Hund. Wenn meine Artgenossen kommen, hab ich oft ganz schön viel zu melden, wobei ich mich in der Situation eher unsicher und unwohl fühle. Plötzlich sind da aber Menschen, die mir schon auch mal die Wacht ansagen, wenn ich übertreibe, dass hat mir anfangs garnicht gepasst…wie kann man es wagen einen Prinzen so zu behandeln?! Aber ich merke schnell, es hilft mir enorm Grenzen gesetzt zu bekommen und einen klaren Rahmen zu haben. So fühle ich mich direkt viel sicherer und habe große Worte immer weniger nötig.
Trotz meiner momentanen Dreibeinigkeit gehe ich sehr gerne spazieren, aber momentan sind wir noch im Schonprogramm.
Ich hoffe wir sehen uns bald.