Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Checky

Tier ID759_Ü_18
RasseEKH
Alter1.1.2004
Farbeschwarz, weißer Latz
Geschlechtmännlich (kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Checky ist eine Abgabe. Durch seine Arthtrose bekommt er Schmerzmittel.

Meine Geschichte

Soooooo lange war ich in meinem Zuhause. Dort hin ging ich vor vielen Jahren als ca 1Jähriger und jetzt bin ich 14 Jahre alt. Auch damals wurde ich von hier aus vermittelt. NIE hätte ich je gedacht, dass ich in diese Umgebung noch einmal "einkehren" muss.
Mein Abgabegrund war, dass ich meine Menschenfrau "extrem angegriffen habe", so die Beschreibung meiner Situation. Weshalb tat ich das? Ich glaube, es lag an meinen Schmerzen, die mich sehr plagten. Ich hatte eine Blasenentzündung und ich war hier in bester ärztlicher Versorgung. Nach abgeschlossener Untersuchung und erfolgter Genesung durfte ich endlich meine Wohnbox verlassen, durfte in ein Freigehege umziehen. Nicht lange hielt diese vielversprechende Gesundheitsphase an. Wieder bekam ich Schmerzen. Dieses Mal wurde eine Arthrose festgestellt. Das hieß: Täglich Dauermedikamente einnehmen. Also ZURÜCK IN DIE WOHNBOX, denn nur dann ist gewährleistet, dass ich das Medikament unter Aufsicht regelmäßig einnehme. Da sitze ich nun, warte, warte, warte........habe leise Hoffnungen auf (einen) Menschen mit viel Tagesfreizeit, denn den ganzen Tag alleine bleiben sollte ich nicht mehr. Wichtig ist auch, dass dieser besondere Mensch keine Erwartungshaltung bezgl. Schmusekatze hat, dem es genügt nach Vertrauenaufbau, mir `mal über die Strirn zu streichen. BITTE, lasst mich hier nicht alleine, vergesst mich nicht, auch ICH brauche Liebe und Zuneigung.
WICHTIG, WICHTIG: ENDLICH durfte ich wieder zurück in mein ursprüngliches Gehege. HÖRT IHR MICH AUFATMEN ??????