Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Black Berry

Tier ID873_Ü_18
RasseEKH
Alterca.2009
Farbeschwarz, kl. weißer Kehlfleck
Geschlechtweiblich (vermutlich kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Rücknahme

Meine Geschichte

Wir, mein Mensch und ich, haben unser Möglichstes getan, um zu einer Gemeinschaft zusammen zu wachsen. ICH habe es nicht geschafft, mich einzugliedern, auch nicht nach 2 Jahren, in denen ich in diesem schönen Zuhause sein konnte. Ich hatte Grün um mich, Freiraum zur Genüge, eigentlich alles, was ein Katzenherz begehrt. Doch ich zog hauptsächlich das Wohnen in einem Schrank oder Regal vor.....Mein Mensch dachte bei sich, dass mir vielleicht ein Neubeginn helfen kann, diesen Kreis zu durchbrechen, in dem ich wieder vom Tierheim aus starte in eine andere Familie. Ob mir die Anwesenheit einer liebevollen Katze, die dort schon wohnt, aus meiner selbstgewählten Einsamkeit helfen kann, oder ob ich als Einzelkatze leben möchte, weiß ich ÜBERHAUPT NICHT.
Hängt es immer noch mit meiner Vergangenheit zusammen?
Es ist so lange her, dass ich damals mit meiner älteren Freundin Comtessa nach dem Tod unseres ehemaligen Halters plötzlich ins Tierheim musste. Es war ein Schock !!!! Comtessa ging es garnicht gut. Sie zog, als es dann so weit war, die Vermittlung als Einzelkatze vor. DAS war der 2. Schock für mich. Damals sagte ich nach unserem Verlust, wir kamen ja zu zweit, es könnte die EINE die ANDERE trösten......Doch ICH blieb ja zurück, bis mich die lieben Menschen aufnahmen, aus deren Zuhause ich nun wieder ins Tierheim kam. WAS wird nun werden?