Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Milla

Tier ID362_F_19
RasseEKH
Alter1.1.2014
Farbetricolor
Geschlechtweiblich (kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Fundkatze; laut Finderin saß die Katze einige Zeit im Gebüsch.

Meine Geschichte

Vielleicht war es damals das Beste für mich, den Weg nach hier eingeschlagen zu haben durch die Abgabe seitens meiner Finderin. Es war zu der Zeit draußen sehr usselig und machte wenig Spaß, sich dort aufhalten zu müssen. Es schien mir möglich zu sein, dass ich den Weg nachhause nicht mehr fand und nun hoffentlich doch gesucht werden würde, so meine Hoffnung.
Mein Wunsch hat sich nicht erfüllt. Scheinbar hatte ich KEIN eigenes Zuhause. Ich bekam hier den Namen Milla. Ich bin eine sehr nette freundliche Katze, bin nun bereit für ein eigenes Zuhause.

Und DAS hatte ich jetzt für kurze Zeit. Sofort stellte sich dort bei Bekanntschaft mit dem Hauskater heraus, dass die sanfte, verschmuste Milla, also ICH, KEINE anderen Katzen mag. Ich habe den armen entspannten, gemütlichen Kater, in DESSEN Zuhause ICH eindrang, sofort wie eine Furie angesprungen. Ich bin, so sagt man, total durchgedreht.
Ich möchte meine Menschen eben nur für mich alleine haben. Dann bin ich die süßeste, verschmuste und verspielteste Katze "der Welt". Ich glaube, dass ich mit großen Kindern "klar komme".
Also KEINE Konkurrenz in einem Zuhause mit Artgenossen, dann bin ich "die Traumkatze".

DAS gab es auch nicht bei einer ERNEUTEN Kurzvermittlung. ich war als Einzelkatze dort. Ich soll dort die ganze zeit gejammert haben. Sie brachten mich zurück.
HIER muss der Doc michjetzt genauestens untersuchen. Das ist nicht normal bei mir.......SCHAAAADE....