Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Samo

Tier ID593_F_19
RasseEKH
Alter1.1.2014
Farberot getigert
Geschlechtmännlich (kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Die Katze wurde von der Feuerwehr gebracht.

Meine Geschichte

Habe ich hier gleich erzählt, dass ich mit der Feuerwehr kam. Ganz was Besonderes, fand ich. Nein, Angst hatte ich keine, doch als ich es den Katzen hier mitteilte, waren die wenig interessiert an der Erzählung. Jede hat genug mit sich und ihrer eigenen Geschichte zu tun. Außerdem sind viel kleine "Kröttchen" hier, die haben davon sowieso keinen Schimmer. Doch ein Bild von mir, welches nun zu sehen ist, kann mich möglicherweise an meinen Ursprungsort, in meine Zuhause zurück führen.
Doch leider musste ich diese still gehegte Hoffnung aufgeben. Es suchte mich NIEMAND......

Endlich konnte ich die Wohnbox verlassen, denn ich bin eingezogen in das Gehege 1. Dort fühle ich mich aber noch ein wenig überfordert mit der neuen Situation. Es gibt dort die Katze Mucki, ein weißer Wirbelwind, vor der habe ich erst einmal "echt Gamaschen, werde wohl mal stramm stehen müssen.....

Doch sie fanden eine andere Lösung für mich:
Die liebe Katzenkraulerin B. erzählt:
*Samo *ist in die Mini umgezogen, weil er von Mucki und Miro ordentlich verdroschen wurde. Und es geht im viel besser:
Samo versteckt sich nicht mehr, sitzt dem offenen Fenster und schaut in die Tierheimwelt hinaus. Er präsentiert sich als
ein ganz entzückender und dazu noch wunderschöner Katzenmann, der gern als Einzelprinz in ein neues Zuhause einziehen
möchte.*

Die liebe Katzenkraulerin A. erlebt mich SO:
*Samo ist neu in der Mini-Station und mag sich noch nicht recht zeigen. Er macht einen entspannten Eindruck und putzt sich
ausgiebig in seiner Höhle, während man mit ihm spricht. An den anderen Katzen zeigt er noch kein Interesse, aber er
scheint nett und dem Menschen zugewandt zu sein.*

Doch auch wenn mich, Samo, die lieben Katzenraulerinnen vermeintlich unterschiedlich erleben, liegt das dann evtl. gerade an meiner Tagesaufmerksamkeit. Möglicherweise bin ich dann gerade etwas schläfriger. Alles in Allem: Ich bin guter Dinge dank der vielen Unterstützung der Menschenmädels. Wenn es nach MIR ginge, ich würde gerne ohne Unterbrechung schmusen, schmusen, schmusen......verstecken? Neeee, mach`ich nicht mehr.....