Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Polly

Tier ID446_Ü_20
RasseEKH
Alter12.6.2016
Farbetricolor
Geschlechtweiblich (kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Polly, bisher von zuhause als nett beschrieben, lebte dort mit ihrer Schwester zusammen. Sie wurde abgegeben, weil sie seit etwa einem Monat ihre Schwester anzugreifen versucht, es auch bei Menschen nicht Halt macht.

Meine Geschichte

Erst einmal war ich erschüttert, geschockt, dass ich mein Zuhause verlassen musste. Gab es nur DIESEN EINEN WEG, mich wegzugeben? Ich bin doch keine Böse, war bis vor kurzer Zeit ein "gutes Mädchen". Vielleicht reagierte ich so, weil ich Schmerzen hatte? Mir war anfangs der Appetit völlig vergangen, ich stellte das Essen ein. Ich konnte nicht anders......
Etwas besser fühle ich mich nun doch wieder. Durch den Umzug in ein Gehege kann ich mich im Freien bewegen.
DAS tut mir gut. Auf meinen neuen Bildern seht ihr mich, wie ich es mir sogar auf einem Baumstamm gemütlich mache.

Doch leider bin ich wieder umgezogen, jetzt in die Ministaion, so heißt dieser große, gemütlich eingerichtete Raum, denn ich hatte mir doch zu viel zugemutet, traute mich, als Blitz und Donner und Hagel begannen, nicht mehr von meinem luftigen Ausguck.

Unsere Menschenfreundin B. lernte ich heute kennen. SIE sorgt, wie alle Katzenkrauler/Innen für unser seelisches Wohl. Sie bereiten uns alle auf eine hoffentlich glückliche Zukunft in einem Zuhause vor.

DAS sagte sie:
**Polly *wurde in die Mini-Station gesetzt, weil sie sich mit der Situation im Gehege 2 überfordert fühlte.
Sie blieb sogar bei Gewitter, Regen und Hagel auf dem Baum im Außengehege sitzen.
Also durfte ich sie heute näher kennenlernen und ich bin ein totaler Fan von Polly und ihren eindrucksvollen Augen
Wir haben gespielt und intensiv gekuschelt - sie ist ein ganz entzückendes und liebes Kätzchen.*