Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Gunda

Tier ID521_F_21
RasseEKH
Alter1.1.2020
Farbeschwarz, weiße Pfoten und Hals
Geschlechtweiblich (kastriert)
Chipja

Besondere Anmerkung

Fundkatze, die nach einer heftigen Fangaktion in eine Tierarztpraxis kam. Dort wurde sie notwendigerweise operiert. Sie erwartete Nachwuchs und die OP war nicht einfach. Nach ihrem anfänglichen aggressiven Verhalten verhielt sie sich in der Praxis dann aber *nett*........Nach der OP kam sie zu uns ins Tierheim.

Meine Geschichte

Mittlerweile habe ich mich wieder etwas *bekrabbelt*. Ich war bei Ankunft sehr erschöpft. In meinem Innern und meinem Außen. Das Innere, damit meine ich mein Herz und meine Seele, waren heftig durchgeschüttelt worden. Mein Außen, der Körper, war noch längere Zeit müde. Ich verkroch mich lieber anfangs. Und das dauerte noch eine Weile an, so schätzten sie es hier ein. Sie sagten aber auch, ich sei eine Wildfang ??? Können sie in die Vergangenheit schauen? Dann endlich hatte ich einen Namen......UND neue Bilder gab es auch von mir. Ich bin sogar draußen am Gitter im Außenbereich des Geheges zu sehen. Ist das ein positiver Hinweis auf einen Neuanfang?
Die liebe Katzenkraulerin besuchte auch MICH. Sie brachte mein Gehege *auf Vordermann* und mir leckeres Essen.
Sie meinte:
*Gunda *hat es heute vorgezogen, im Außengehege zu verweilen, damit ich im Innenbereich sauber machten konnte.
Sie ist aber noch sehr panisch und war sehr an einem Ausgang interessiert.*

Ja,...stimmt, sage ICH, Gunda...doch wer kann es einer Katze, die bisher in Freiheit lebte, verdenken.