Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Eocon

Tier ID523_F_21
RasseEKH
Alter1.1.2014
Farbeschwarz
Geschlechtmännlich (kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Eocon wurde an einer Futterstelle eingefangen. Er hatte noch keine Menschenkenntnis/Erfahrung bei Ankunft. Erst gaaanz langsam, mit VIIIEL Geduld seitens der Zweibeiner, fasste Eocon in winzigen Schritten Vertrauen. Er ist / war ein halbwilder Kater und ist Freigänger. Regelmäßig wurde über die Entwicklungsfortschritte von Eocon in Bild und Text berichtet. Damit der IST-Stand nicht *untergeht*, ist die JETZT-Beschreibung nun HIER zu lesen, nicht wie üblich fortlaufend ...... Die liebe Katzenkraulerin B., die für das leibliche, seelische und geistige Wohl der Katzen zuständig ist, schrieb: *Ich habe mir heute etwas mehr Zeit für *Eocon* genommen: Jeden Tag macht Eocon kleine Fortschritte, was seine Skepsis gegenüber den Zweibeinern angeht. Ich habe mich zu ihm auf den Boden gesetzt und er kam tatsächlich neugierig zu mir, hat an mir geschnuppert und ist sogar über meine Beine gehopst, um an die Leckerchen zu kommen. Inzwischen ist er zu meinem Lieblings-Foto-Motiv geworden und Eocon weiß, wie er sich in Szene setzen muss. Was für eine Entwicklung - vom scheuen verängstigten Fundkater zu einer stolzen, imposanten und hübschen Fellnase!* Ein paar Tage später: *Mein lieber*Eocon* hat heute sogar aus der Hand gefressen - es gab Hühnchen. Und solche Leckerbissen lässt er sich nicht entgehen!

Meine Geschichte

Ich bin nicht mehr *voll die Panik*. DIE habe ich hinter mir gelassen, dank der sanften Umgansweise der mir nun lieb gewordenen Zweibeiner. Schaut euch meine neueren Bilder an. Total entspannt. Waren mir Menschen bisher eher unheimlich, habe ich mich nun langsam langsam an sie gewöhnt. Zum Futter geben waren sie ja gut genug, doch ihnen vertrauen, dazu reichte es aber lange nicht. So etliche Jahre irrte ich umher, bis ich endlich an diesen Platz fand, man nannte ihn Futterstelle, an dem ich wenigstes meinen Hunger stillen konnte. *Doch wie`s da drinnen aussieht.................*. NUN fühlte ich mich hier gefangen, war ich ja auch,...... eingefangen an dieser Futterstelle und gebracht in ein Heim für Tiere. HEIM???, dachte ich. Was ist das? Mehr als bei Ankunft eine Gitterwohnbox, zwar kuschelig eingerichtet, das kannte ich noch nicht,.... doch sonst......?
Nun bin ich umgezogen, wohne ich in einem kleinen Gehege. Anfangs ging ich nur bei Dunkelheit raus, doch nun ist mein Mut gestiegen. Auch tagsüber bin ich draußen.

Eine der Menschen sagte über mich:
*Im Gehege 6 ist *Eocon * - würde sich am liebsten unsichtbar machen.*

DAS stimmt zum Glück nicht mehr ganz, sage ich Eocon, doch so verhielt ich mich auch tatsächlich.

NUN scheint eine liebe Menschenfrau, die Katzenkraulern A., das Eis bei mir gebrochen zu haben. Schaut die *sprechenden* Bilder von mir an und lest, was sie dazu meinte:

*Ich bin oft im Nachbargehege von Eocon, der ja ziemlich scheu ist.
Die letzten Tage hat er eine große Entwicklung gemacht. Eocon sitzt in den letzten Tagen in seinem Aussichtsturm an der
Trennwand der beiden Gehege und beobachtet mich.
Heute dann hat er sich zwar ängstlich, aber frei in seinem Gehege bewegt, obwohl ich mit der Kamera am Zaun stand..
Highlight war dann, daß er von mir zwei große Federn angenommen und damit gespielt hat, obwohl es drumherum sehr laut
war und uns nur der Zaun trennte.
Anscheinend hat Eocon gemerkt, daß wir Menschen ihm nichts böses wollen. Es wird, es wird!

HEUTE setze die liebe Katzenkraulerin A. *noch eins drauf*:
*Heute liegt Eocon schon entspannt in seinem Gehege und spielt mit einer Plüschmaus. Auch durfte ich von der Tür aus einen
Auch durfte ich von der Tür aus einen Schritt in sein Gehege machen und ihm Leckerchen zuwerfen, er ist nicht weggelaufen,
sondern hat sich die Leckerchen schmecken lassen.*

Die liebe Katzenkraulerin B.:
*Eocon* habe ich heute sein Fressen draußen ins Gehege gestellt und er hat sich getraut, seine Mahlzeit zu sich zu nehmen.
obwohl im mich im Nachbargehege aufgehalten habe.
Geht doch......*

Heute sagte sie:
*Schöner stolzer Kater*Eocon - *er kam heute sogar bis zur Gehegetür, um sich die
Leckerchen abzuholen. Ein bisschen Mut fehlt noch, dann holt er sich die
Knabberstange aus der Hand ab.*

Zwei Tage später:
*Es ist schön mit anzusehen, wie Eocon immer zutraulicher wird. Ein Stückchen von
der Knabberstange hat er sich aus der Hand abgeholt, dann hat ihn der Mut verlassen.*

ICH, Eocon, sage: Wenn ihr euch meine persönliche Bilddatei von unten nach oben anseht, könnt ihr selbst die Fortschritte entdecken. Ich fühle mich schon VIIIIEL besser !!!!

HEUTE sagte die liebe Katzenkraulerin B.:
* Eocon *läuft mittlerweile schon neugierig im Außengehege herum, während "sein" Personal alles herrichtet und mauzt rum,
wenn das Füttern mal etwas länger dauert.*

OH OH OH, SO ein Schlingel bin ICH, Eocon?