Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Toni

Tier ID554_F_21
RasseEKH
Alter1.1.2014
Farbegrau getigert - weiß
Geschlechtmännlich (kastriert)
Chipja
getestetja

Besondere Anmerkung

Toni kam als sehr verwilderter Fundkater mit starkem Flohbefall zu uns. Seinen Namen gaben die Finder ihm. Tonis Aussehen nach liegt die Vermutung nahe, dass er möglicherweise bisher kein Zuhause hatte.

Meine Geschichte

HUHU......immer noch etwas Angst habe ich, doch ich ließ mich endlich fotografieren, damit ihr mich wirklich sehen könnt. Kommt mir nicht zu nahe, sagte ich anfangs, sonst fauche ich...spucke ich.....solche Angst......
Alles zog ich mir vor den Körper, um mich unsichtbar zu machen..............Jetzt durfte ich zwar in ein Gehege umziehen, doch mein Mut hält sich bisher weiterhin in Grenzen. Manche Mal umgiebt mich noch das Mäntelchen der Unsichtbarkeit. Wer erlöst mich aus meiner Isolation mit zarter Annäherung, dachte ich oft.

DAS hat die liiiiiebe Katzenkraulerin B. geschafft, sie meinte:
**Toni liegt versteckt, hat mit einem Faucher versucht, mich auf Abstand zu halten, hat nichts genutzt.
Er war ganz tapfer und mutig beim Fotoshooting - habe ihm auch erzählt, dass es nur zu seinem Besten ist.*

Da seht ihr, sage ICH, Toni, etwas zarte Ansprache kann Wunder bewirken.
Nun zu einem hinzugekommenen Bild: Damit ihr es wisst: Ich fauche nicht, ich erzähle gerade etwas.... (hier könnte ein zwinkerndes Smiley stehen, hihihi.....euer Toni)
Aber meine tatsächlichen Fortschritte zeigen die Fotos der lieben Katzenkraulerin B. wieder einmal. Sie sagte, ich schaue nicht mehr ganz so grimmig drein.

Und nach den *neuesten Umfragen* heißt es, ich sei schon neugieriger geworden. Anfassen ist noch nicht, aber ein
Zweibeiner darf schon näher kommen! Sogar im Gehege darf er/sie sein und dann komme ich vom Versteck heraus, um
Leckerchen zu nehmen. Ich fauche dann die Leute zwar noch auf Abstand an, doch ich scheine aufzutauen.