Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Bagira

Tier ID657_Ü_21
RasseEKH
Alter1.1.2015
Farbeschwarz weiß
Geschlechtmännlich (kastriert)
Chipja

Besondere Anmerkung

Abgabe wegen auffälligem Verhalten.

Meine Geschichte

DAAAAA sind sie wie versprochen, die Bilder aus meinem Zuhause, auf denen ihr sehen könnt, welch entspannter Kater ich auch sein kann. Also MUSS es einen Grund für mein extrem wechselhaftes Verhalten geben, das für Menschen durchaus am Körper schmerzhaft sein kann (Beißen, Kratzen.....)
DAS ist meine Geschichte:
Es tat und tut sooo weh,....wir haben uns geliebt, lieben uns noch immer. SIE nannte mich nicht Bagira, sondern Stinki, meine Menschenmama. Doch sie wusste sich keinen anderen Rat, als mich hier hinzubringen in der Hoffnung, dass es ein vorübergehender Aufenthalt wird und ich dann wieder ins Zuhause zurück kann. Wie kam diese Überlegung zustande? Mein bisheriger Tierarzt meinte nach der Bitte meiner lieben Menschenmama um verschiedene Untersuchungsmöglichkeiten, DAS würde ihr nur unnötige Kosten verursachen. Meine Menschenfrau hatte sich erhofft, dadurch den Grund, evtl. körperlich bedingt, für meine *aggressiven* Anfälle/Überfälle auf sie zu erfahren. Doch um bei der Wahrheit zu bleiben. Diese *aggressiven Überfälle* fanden auch bei anderen Menschen, also Freunden und Familie statt, unter anderem habe ich neben meiner Menschenmama auch eine Freundin und die Mama meiner lieben Menschenfrau gebissen. Früher habe ich mich generell mit jedem gut verstanden, habe mich neben oder sogar auf jeden gelegt, um mich streicheln zu lassen. Mein plötzliches unberechenbares Verhalten galt also nicht nur meiner lieben Menschenmama, sondern konnte jeden treffen, der die Wohnung betrat.
Der Tierarzt machte den Vorschlag einer Einschläferung von mir.
Und nun bin ich hier, weil wir uns HIER Hilfe erhoffen, dass HIER auch sämliche Untersuchungen erfolgen können, um die Ursache meiner ungewöhnlichen Ausfälle zu erforschen. Vielleicht habe ich so die Chance auf eine Heilung, damit es wieder zu einer glücklichen Zusammenführung zwischen meiner Menschenmama und mir kommen kann.
Haltet mir und IHR alle Daumen.
Das erste Foto, nun zurück gestellt, war ein Ausschnitt aus einem Kurzvideo von Zuhause. Es zeigte mich, wie ich wieder mal *aus der Haut fuhr*.
Meine liebe Menschenmama hat jetzt andere Fotos geschickt. Ihr könnt sie nun sehen.