Ihre Spende hilft:

Kölner Bank
IBAN:
DE 57 3716 0087 0690 83 0000
BIC: GENODED1CGN

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Peterson

Tier IDK 270/17
RasseEKH
Alterca.2011
Farberot weiß
Geschlechtmännlich (kastriert)

Besondere Anmerkung

Fundkatze, Fiv positiv getestet.

Meine Geschichte

WAS soll ich...? ERZÄHLEN....? ich bin stinkesauer und versuche, hier wieder rauszukommen....Ich bin hier falsch...zur falschen Zeit am falschen Ort.
SO waren meine Worte in den ersten Wochen und ich stehe auch weiterhin dazu. Schließlich bin ich meiner Freiheit beraubt worden.
Ich hatte mich, als ich "draußen" war, einer anderen Katze angeschlossen.....vielleicht wollte ich, dass sie mir zeigte, wie man "draußen" überlebt? Dabei wurde ich eingefangen. Und nun muss ich hier bleiben? Kommt nicht infrage, dachte ich. Meinen Unmut zeigte ich sehr deutlich, doch es brachte mir keinen freiheitlichen Erfolg. Es kam NOCH schlimmer. Ich werde der Freiheit wohl ganz ade` sagen müssen. Nach der Untersuchung beim Doktor wurde festgestellt, dass ich bin FIV positiv bin. Dürfte demzufolge NIEMEHR den Wind um die Nase spüren in weitem Gelände. Wurde ich deshalb vor die Türe gesetzt?
WIE SOLL ICH DAS ÜBERLEBEN? Bisher habe ich mich wenig kooperativ gezeigt. Auch nach meinem Auszug aus der Box durch einen Einzug in ein kleines Freigehege hat sich mein Introvertiertes Verhalten nicht geändert. Ich bin verzweifelt. WER gibt MIR überhaupt eine Chance? Wenn mein Schutzengel es einmal wieder ganz besonders gut mit mir meinen möchte, dann wäre es ein Zuhause mit eingezäuntem Garten. Da hätte ich wieder ein kleines Stückchen Freiheit.